Zum Hauptinhalt springen

«Meld mi ab»

Lara Eichenberger und Pascal Ryser wurden in Magglingen zu Sportsoldaten befördert. Trainiert hat das Duo vom Zürichsee während der RS aber mehrheitlich in Sarnen.

Oberstlt i Gst Hannes Urs Wiedmer befördert den Thalwiler Ruderer Pascal Ryser vom Rekruten zum Sportsoldaten.
Oberstlt i Gst Hannes Urs Wiedmer befördert den Thalwiler Ruderer Pascal Ryser vom Rekruten zum Sportsoldaten.
BASPO / Ueli Känzig
Militärischer Gruss vom frisch beförderten Sportsoldaten.
Militärischer Gruss vom frisch beförderten Sportsoldaten.
BASPO / Ueli Känzig
Lara Eichenberger.
Lara Eichenberger.
BASPO / Ueli Känzig
1 / 6

«Oberstleutnant, Rekrut Ryser», sagt der Thalwiler und salutiert. Sein Kommandant Hannes Urs Wiedmer reicht ihm über der Standarte die Hand und antwortet: «Sportsoldat Ryser.» Der eben Beförderte salutiert erneut und spricht dem Protokoll gehorchend: «Meld mi ab.»

Pascal Ryser ist einer von 36 Absolventen, darunter neben der Meilemerin Lara Eichenberger noch vier weitere Frauen, der Spitzensport-RS 79. Die exklusive Rekrutenschule wurde 2004 ins Leben gerufen und hat seither über 600 Sportsoldaten hervorgebracht. Diese können – etwa als Trainingslager – bis zu 130 Diensttage pro Jahr leisten und werden dafür entschädigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.