Zum Hauptinhalt springen

Jonas Raess läuft in ein neues Leben

Jonas Raess vom LC Regensdorf ist spät in die Saison eingestiegen. Dafür erreichte er über 1500 Meter eine neue persönliche Bestzeit. Dahinter verbirgt sich Überraschendes.

Jonas Raess trotzt den Widrigkeiten: hier dem Regen an den Schweizer Meisterschaften 2017, zuletzt einer Verletzung.
Jonas Raess trotzt den Widrigkeiten: hier dem Regen an den Schweizer Meisterschaften 2017, zuletzt einer Verletzung.
Ulf Schiller/athletix.ch (Archiv)

Einen solchen Saisonstart wünscht sich jeder. Jonas Raess setzte mit seinen 3:42,65 Minuten über 1500 Meter ein fettes Ausrufezeichen: Schweizer Saisonbestzeit, neue persönliche Rekordmarke. Umso erstaunlicher ist dieser Auftakt, weil der 25-Jährige seit dem Ende der vergangenen Saison verletzt ausgefallen war und im Winter die Cross-Europameisterschaften ebenso hatte streichen müssen wie mögliche Starts an Hallenmeetings. Auch im Training war der Langnauer in Diensten des LC Regensdorf lange stark eingeschränkt. Auswirkungen hat dies bis heute.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.