Horgen/Lugano

Horgen nach Break mit zwei Matchbällen

Die Horgner gewannen am Samstag in Lugano Spiel 3 des Playoff-Finals 12:10 nach Penaltys und haben in der Best-of-5-Serie nun zwei Chancen, um ihren 30. Meistertitel einzufahren.

Nach Penaltyschiessen: Keeper Luka Petricevic holte Horgen mit zwei souveränen Paraden den Sieg.

Nach Penaltyschiessen: Keeper Luka Petricevic holte Horgen mit zwei souveränen Paraden den Sieg.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Gäste aus Zürich, die ohne den verletzten Linkshänder Kevin Müller antreten mussten, begannen das Auswärtsspiel im Lido Lugano unspektakulär. Dank zwei Treffern von Deny Kiss stand es zum Ende des Startviertels 2:2. Danach riss bei den Horgnern jedoch der Faden, es wollte nichts mehr gelingen. Die Ticinesi nutzten die unkonzentrierte Spiel­weise und zogen bis zur Spiel­mitte auf 5:2 davon.

Im Gegensatz zu den vorhe­rigen Partien gab es diesmal ­weniger Ausschlüsse. Wiederum leistete sich allerdings Luganos Umberto Marino einige brutale Tätlichkeiten – die von den Schiedsrichtern einmal mehr ­ungeahndet blieben.

Beim Stand von 8:4 für Lugano nach drei Vierteln sprach eigentlich nichts mehr für Horgen. Doch dann ging ein Ruck durch das Team von Coach Lukasz Kieloch. Die Torschüsse wurden präziser, das Selbstvertrauen grösser, während Lugano das Glück verliess. Nach einem Tor von Stefan Velikov und drei Treffern in Serie von Captain Oliver Fröhli stand es zum Schluss der regulären Spielzeit plötzlich 8:8 unentschieden.

Wie am Donnerstag musste somit ein Penaltyschiessen die Entscheidung bringen. Und wiederum machte Keeper Luka Petricevic den Unterschied zugunsten der Horgner aus, diesmal mit zwei souveränen Paraden. (cuc)

Erstellt: 27.07.2015, 14:21 Uhr

NLA, Playoff-Final

Spiel 3: Lugano – Horgen 10:12 n. P. (2:2, 3:0, 3:2, 0:4; 2:4)

Lido. SR Ilea/Bezina. – Strafen: 10 gegen Lugano, 6 gegen Horgen. – Lugano: Maksimovic; Francetic, Graziani, Zanola (1), Dusan Radivojevic (2), Knijnenburg, Hutten (1), Bortone (1), Marino (5), El Mehrek. – Horgen: Petricevic; Czigany (2), Fröhli (4), Kiss (3), Velikov (1), Leo Müller (1), Bjelajac (1), Caleta. – Bemerkungen: Horgen ohne Kevin Müller (verletzt).

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!