Zum Hauptinhalt springen

Horgen kehrt in NLB zurück

Mit dem siebten Sieg in Folge besiegelte Horgen gegen Genève Eaux-Vives 2 den direkten Wiederaufstieg in die Nationalliga B.

Mit einer Champagnerdusche feiern die Horgner den Aufstieg.
Mit einer Champagnerdusche feiern die Horgner den Aufstieg.
zvg/Paolo Foschini

Angeführt von Pascal Meis und Philipp Müllner gaben sich die Horgner im «Final» vor eigenem Publikum keine Blösse. Die beiden Altmeister gaben gegen ihre deutlich schwächer eingestuften Kontrahenten vom Genfersee nur je drei Games ab. Doch auch die junge Garde – allesamt Jahrgang 2001 – schlug sich wacker. Maurus Malgiaritta bezwang Antoine Baroz genauso in zwei Sätzen wie Luc Hoeijmans Luka Vukmanovic. Ilias Zimmermann profitierte nach gewonnenem Startsatz von der Aufgabe seines Gegners. Dass der 23-jährige Jordan Reed-Thomas an Position 6 die einzige Niederlage kassierte, fiel deshalb nicht ins Gewicht. Die Doppel mussten gar nicht mehr ausgetragen werden.Vor Jahresfrist war der TC Horgen wegen eines Punktes aus der Nationalliga B abgestiegen. Nun kehren die Linksufrigen auf die zweithöchste nationale Stufe zurück. Und sie sind gewillt zu bleiben. Die eigenen Junioren werden in der nächsten Saison über zwei Jahre mehr Erfahrung verfügen.

Mit der aktiven Unterstützung ihrer Tennislehrer Philipp Müllner, der 38-jährige Österreicher war einst die Nummer 329 der Welt, und Fabian Rötschi (Topranking 717) soll diesmal der Ligaerhalt gelingen. Ein wichtiges Puzzleteil zu diesem Unterfangen dürfte Pascal Meis (ATTP 540) sein. Der 25-jährige Profi aus Deutschland soll das Team auch 2019 wieder anführen.

red

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch