Zum Hauptinhalt springen

Gelegenheit, sich weiterzuentwickeln

Ab Montag nimmt die Adliswilerin Milena Schnider in Russland an der Junioren-WM teil. Die Erfahrungen dabei sollen ihr beim Sprung ins internationale Frauen-Badminton helfen.

Eine der weltbesten Juniorinnen und nun an der WM am Start: Milena Schnider vom Badmintonclub Adliswil.
Eine der weltbesten Juniorinnen und nun an der WM am Start: Milena Schnider vom Badmintonclub Adliswil.
Stefan Kleiser

«Letztes Jahr hatte ich nur drei Spiele. Es war schnell vorbei», erinnert sich Milena Schnider an die Teilnahme an der Junioren-WM von 2018 in Kanada. Nun reist die 17-Jährige aus dem Badmintonclub Adliswil erneut an die Welttitelkämpfe – für zwei Wochen nach Kazan. 2019 hat Swiss Badminton auch eine Juniorenauswahl für die Team-WM gemeldet. Milena Schnider wird darum mehr Matches bestreiten. «Und mit mehr Spielen kannst du mehr profitieren», glaubt sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.