Mountainbike

Frei und Guerrini fahren U23-Meistertitel ein

An den Schweizer Meisterschaften im Cross-Country gewannen Nino Schurter und Jolanda Neff in Echallens wie erwartet bei der Elite. Marcel Guerrini aus Neuhaus und die Uetikerin Sina Frei holten Gold in den Nachwuchsrennen.

Marcel Guerrini aus Neuhaus feiert neben dem zweitplatzierten Feldbacher Andri Frischknecht (links) seinen ersten Nachwuchs-XCO-Meistertitel.

Marcel Guerrini aus Neuhaus feiert neben dem zweitplatzierten Feldbacher Andri Frischknecht (links) seinen ersten Nachwuchs-XCO-Meistertitel. Bild: Andreas Dobslaff

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

U23-Vizeweltmeisterin Sina Frei aus Uetikon am See ist in Topform. Eine Woche nach ihrem Sieg beim Heimweltcup in Lenzerheide triumphierte sie am Sonntag auch an der SM in Echallens. Die Nachwuchsfahrerin des VC Meilen machte sich mit dem U23-Titel selber ein vorzeitiges Geschenk zum 19. Geburtstag, den sie heute feiert. «Nach der Startrunde konnte ich mich um einige Meter absetzen und den Vorsprung dann kontinuierlich ausbauen», schildert sie den Rennverlauf. Frei gewann ihren insgesamt 11. Meistertitel und nach jenem bei den U17 den zweiten im Cross-Country. «Das ist mein erster offizieller», betont sie stolz.

Die Uetikerin Sina Frei (Mitte) freut sich über SM-Gold und Nicole Koller aus Schmerikon (links) ist mit U23-Silber auch zufrieden. Bild: Andreas Dobslaff

«Sehr zufrieden» mit Silber ist die Schmerknerin Nicole Koller. «Der langsame Start spielte mir in die Karten», hält die 19-Jährige vom VC Eschenbach fest. Kurz vor Ende der zweiten Runde überholte sie die vor ihr liegende Alessandra Keller. «Danach fuhr ich konstant mein Rennen», ergänzt die Junioren-Meisterin von 2015 und 2014.

VCE-Fahrer im Meisterduell

Erstmals SM-Gold gewann Marcel Guerrini aus Neuhaus in der U23-Kategorie. «Darauf wird noch angestossen», verrät er auf der Heimreise. An der WM in Tschechien hatte der 21-Jährige vom VCE bereits U23-Bronze geholt. Gestern absolvierte er vier Runden alleine mit sicherem Vorsprung auf Andri Frischknecht.

Der Feldbacher musste seinen Klubkonkurrenten nach einem technischen Fehler ziehen lassen und verlor 15 Sekunden auf ihn. «Marcel fuhr so stark, dass ich die Lücke nicht mehr schliessen konnte», seufzt Frischknecht ob der verpassten Titelverteidigung.

Giger fährt in die Top 5

Bereits seinen sechsten Elite-Meistertitel feierte der fünffache Weltmeister Nino Schurter. Der Bündner siegte neun Sekunden vor Matthias Stirnemann (Gränichen). Dritter wurde der Oberaargauer Lukas Flückiger. Fabian Giger zeigte sich mit Rang 5 zufrieden. «In der ersten Rennhälfte war ich noch an der Spitzengruppe dran», sagt der Riedner, welcher heute 29 wird. Ein technischer Fehler kostete ihn aber den Anschluss und somit den Kampf um eine Medaille. Sein Aufwärtstrend halte jedoch an. «Nun habe ich bis zum nächsten Weltcuprennen (am 7. August, Red.) Zeit, daran zu arbeiten.» Quer-Spezialist Marcel Wildhaber (Galgenen) wurde 13., auf dem 16. Rang klassierte sich Michael Wildhaber aus Eschenbach. Beide gehören wie Giger auch dem VCE an. Ihr Joner Klubkollege Lars Forster musste frühzeitig mit Kniebeschwerden aufgeben. Aufgrund einer Erkältung hatte Florian Vogel aus Jona ebenfalls «null Power» und stieg in der zweiten Runde vom Sattel.

Im Frauen-Eliterennen liess Jolanda Neff nichts anbrennen. Souverän fuhr die Europameisterin und Marathon-Weltmeisterin aus der Ostschweiz ihren zweiten Meistertitel nach 2014 ein. Sie distanzierte Linda Indergand um über zweieinhalb Minuten. Den dritten Podestplatz holte Kathrin Stirnemann.

Erstellt: 18.07.2016, 09:03 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!