Zum Hauptinhalt springen

Fortschritte machen ohne Sieg

Die Wädenswilerinnen bleiben in der höchsten Spielklasse erfolglos. «Für uns müsste es eine Liga zwischen der Nationalliga A und B geben», erklärt Trainerin Sonja Wicki.

Sonja Wicki hat als (Spieler-)Trainerin des TTC Wädenswil mit ihrem jungen Team in der Nationalliga A einen schweren Stand.
Sonja Wicki hat als (Spieler-)Trainerin des TTC Wädenswil mit ihrem jungen Team in der Nationalliga A einen schweren Stand.
Patrick Gutenberg

Zehn Spiele, null Siege: So lau­tete letzte Saison die Bilanz der Frauen des TTC Wädenswil in der Natio­nalliga A. Aber das fand niemand schlimm. Es war ja die erste Spielzeit nach dem Aufstieg, und die Juniorinnen Svenja Holzinger und Ursina Stamm, deret­wegen der Verein den Sprung nach oben gemacht hatte, standen zuvor noch nie in der höchsten Spielklasse an der Platte. Dass trotz des sportlichen Abstiegs der Ligaerhalt am grünen Tisch gelang, war sehr willkommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.