Zum Hauptinhalt springen

Die Aufholjagd kommt zu spät

In der Nationalliga B der Männer haben die Goldcoast Wallabies ihr Heimspiel gegen Fribourg Olympic U-23 62:69 verloren.

Marvin Kangsen (links) und seine Mit-Wallabies wehren sich gegen Joanis Maquiesse und Fribourg nach Kräften, aber vergebens.
Marvin Kangsen (links) und seine Mit-Wallabies wehren sich gegen Joanis Maquiesse und Fribourg nach Kräften, aber vergebens.
Michael Trost

In der letzten Partie der Hinrunde musste Headcoach Trésor Quidome auf Etienne Ettlinger verzichten, der sich entschlossen hat, die Saison aus persönlichen Gründen zu beenden. Ausserdem trat Bojan Sekicki geschwächt an: Der Topskorer konnte die gesamte Woche über grippebedingt nicht trainieren.

Den Gastgebern gelang trotz dieser Herausforderungen ein guter Start. Nach knapp vier Spielminuten stand es 12:5. Fribourg konnte aus der physischen Überlegenheit zunächst kein Kapital schlagen und brauchte bis zum Beginn des zweiten Viertels, um erstmals in Führung zu gehen. Allerdings konnten die Wallabies von da an ihr hohes Anfangstempo nicht mehr halten. Schnell zogen die Gäste auf 30:20 davon, dabei blieben die Goldküstler fast vier Minuten ohne Korberfolg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.