Zum Hauptinhalt springen

Das Zittern geht weiter

Pfannenstiel scheitert im Playout in vier Spielen an Sarganserland und muss nun den Platz in der Nationalliga B gegen einen Berner Erstligisten verteidigen.

Pfannenstiels Best Player Sven Bier klatscht mit seinen Teamkollegen ab.
Pfannenstiels Best Player Sven Bier klatscht mit seinen Teamkollegen ab.
pd

Der UHC Pfannenstiel verlor das vierte Spiel der Playout-Serie vor einer ohrenbetäubenden Kulisse mit 3:4. Deshalb müssen die Zürcher in den sauren Apfel der Auf-/Abstiegsspiele beissen. Der stark spielende Verteidiger Sven Bier meinte nach dem Scheitern: «Wir haben alles gegeben und gut gespielt, das Spiel wollte aber nicht auf unsere Seite kippen. Nun gilt es, vorwärts zu schauen und sich gut auf die Auf-/Abstiegsspiele vorzubereiten.» Diese beginnen am letzten März-Wochenende gegen ein Berner 1.-Liga-Team – entweder UHT Eggiwil oder Bern Capitals. Letztere liegen in der Best-of-3-Serie vorne. Beide Teams sind vor einigen Jahren aus der Nationalliga B abgestiegen und streben den Wiederaufstieg an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.