Zum Hauptinhalt springen

Ablenkung im Blumenladen

Aus gesundheitlichen Gründen ist die Fortsetzung der Karriere von Sascia Kraus unsicher. Als Floristin kommt die Synchronschwimmerin aus Thalwil, die in Rio den Final knapp verpasst hatte, auf andere Gedanken.

Im Vordergrund stehen bei Sascia Kraus momentan die Blumen. An vier Halbtagen arbeitet die Floristin im Blumengeschäft Capitol in Zürich Enge.
Im Vordergrund stehen bei Sascia Kraus momentan die Blumen. An vier Halbtagen arbeitet die Floristin im Blumengeschäft Capitol in Zürich Enge.
David Bruderer
Sascia Kraus (links) und Sophie Giger performen im Parque Aquático.
Sascia Kraus (links) und Sophie Giger performen im Parque Aquático.
Keystone
Nach dem Olympia-Wettkampf ist das Synchro-Duett entspannt und geniesst das Leben rund um das Athletendorf.
Nach dem Olympia-Wettkampf ist das Synchro-Duett entspannt und geniesst das Leben rund um das Athletendorf.
zvg
1 / 3

Ihre Erinnerungen an die Olympischen Spiele sind Sascia Kraus sehr präsent. Zumal sie gerade ein Fotoalbum aus den Tagen in Rio de Janeiro am Zusammenstellen ist. Irgendwie muss sich die 24-Jährige ja beschäftigen. Ihr momentaner Alltag unterscheidet sich von jenem vor einem Jahr nämlich eklatant. In den zehn Monaten vor ihrem Olympiadebüt trainierte die Thalwilerin rund 40 Stunden pro Woche – vor allem im Wasser, aber auch im Kraftraum, im Ballettsaal oder im Mentalbereich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.