Triathlon

In Thailand auf Hawaii vorbereiten

Am 8. Oktober will Ruedi Wild an der WM auf Hawaii für Furore sorgen. Einen ganzen Ironman hat der 33-Jährige aus Samstagern allerdings noch keinen absolviert.

Ruedi Wild (rechts) gönnt sich im Trainingslager in Thailand auch mal einen Kokosdrink.

Ruedi Wild (rechts) gönnt sich im Trainingslager in Thailand auch mal einen Kokosdrink. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am 7. August 2012 trat Ruedi Wild an den Olympischen Spielen in London noch auf der Kurzdistanz an. Seither hat er sich an 70.3-Rennen einen Namen gemacht. Eine Rückkehr auf die olympische Distanz für die Spiele diesen Sommer in Rio de Janeiro war für ihn deshalb kein Thema. Vielmehr will sich der Zürcher dieses Jahr an den «richtigen» Ironman heranwagen, also 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42 km Laufen.

«Ich bin in einem Alter, in dem ich den Schritt auf die Langdistanz machen muss. Sonst ist dieser Zug irgendwann abgefahren», sagt der 33-Jährige. Einen ersten Test hatte er am 4. Oktober 2015 unternommen, den Ironman Barcelona nach 26 Laufkilometern wegen Problemen mit der Nahrungsaufnahme jedoch aufgeben müssen. Genauere Abklärungen ergaben, dass der Samstagerer einen sehr hohen Flüssigkeitsbedarf hat. «Diese Erkenntnis war für mich sehr wichtig», sagt Wild.

Ticket in Südafrika lösen

Nun will er daraus die richtigen Schlüsse ziehen, um am 10. April den Ironman Südafrika in den Top 8 zu beenden. Damit hätte er für das Kona-Ranking genügend Punkte beisammen, um am 8. Oktober auf Hawaii zur Ironman-WM starten zu können. Gepunktet hat Wild nämlich im vergangenen Jahr bereits auf der Mitteldistanz. An der 70.3-WM in Zell am See (trotz Wespenstich im Mund) und beim Saisonfinal in Bahrain kamen 2265 Zähler zusammen. «Für ein Hawaii-Ticket braucht es etwa 3500», erklärt der Langdistanz-Neuling.

Der Anlass in Port Elizabeth gehört zur zweithöchsten Stufe, entsprechend viele Punkte sind zu holen. Am Ironman Switzerland Ende Juli in Zürich wäre ein 3. Platz etwa gleich viel wert wie der 8. in Südafrika. «Eine Teilnahme am Heimrennen kommt für mich aber vor allem deshalb nicht infrage, weil sie meine Mitteldistanz-Hauptsaison zu stark tangieren würde», erklärt Wild. Am 4. September will der Samstagerer nämlich an der 70.3-WM in Australien seinen Medaillentraum verwirklichen. «Ich habe mit dieser WM nach dem Pech in den vergangenen Jahren noch eine Rechnung offen.»

Training mit Deutschen

Den ersten Ernstkampf in der Saison 2016 wird Ruedi Wild am Sonntag (21. Februar) im Rahmen der Bangkok Tri Series absolvieren. Fünf Tage später wird er – ebenfalls über die olympische Distanz (1,5/40/10 km) – in Abu Dhabi antreten. «Ein Rangziel habe ich keines. Primär geht es darum, Wettkampfhärte zu erlangen», sagt der 33-Jährige, der seit Anfang Monat, begleitet von seiner Freundin, in Thailand trainiert und dort mit grossen Umfängen im Ausdauerbereich gearbeitet hat.

Zuerst weilte Wild auf Phuket am Meer. Dann wechselte er ins Innere der Insel nach Thanyapura, wo er von der Sportinfrastruktur (inklusive 50 m Pool) begeistert war. Kein Wunder trainieren dort auch weitere Spitzentriathleten wie Michael Raelert oder Andreas Dreitz. Mit den Deutschen war er oft unterwegs. Den letzten Transfer 150 km nordwärts zu einer Biofarm im Dschungel bei Khao Sok absolvierte Wild auf dem Rennrad. «Meine Freundin beförderte das Gepäck derweil mit dem Taxi.»

Romantisches Nachtessen

Ruedi Wild spricht von Trainings in entspannter Atmosphäre mit exotischem Touch: «Weil es so heiss ist, absolviere ich die erste Einheit früh, mache über Mittag Siesta und gehe am Abend nochmals für zwei Stunden raus.» Sich anschliessend unter Sternenhimmel ein Nachtessen mit der Freundin zu gönnen, sei dann eine schöne Belohnung. ()

Erstellt: 17.02.2016, 16:45 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben