Zum Hauptinhalt springen

Kraft gewinnt das Skifliegen in Planica überlegen

Stefan Kraft gewinnt das Skifliegen in Planica mit Weiten von 243 und 240,5 m überlegen und steht vor dem erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups.

Der Herr der Lüfte: Der Sieg des Gesamtweltcups dürfte Stefan Kraft nicht mehr zu nehmen sein
Der Herr der Lüfte: Der Sieg des Gesamtweltcups dürfte Stefan Kraft nicht mehr zu nehmen sein
Keystone

Der Österreicher führt vor dem abschliessenden Springen am Sonntag mit 86 Punkten auf den Polen Kamil Stoch, der am Freitag Fünfter wurde. Der Sieger eines Weltcupspringens erhält 100 Punkte.

Kraft siegte vor den Deutschen Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler. Das Trio stand bereits bei der WM in Lahti von der Normalschanze in gleicher Reihenfolge auf dem Podest. Simon Ammann erreichte mit Flügen auf 231 und 228 m solide Weiten, die mit dem 19. Rang belohnt wurden. Weil das Mittelfeld diesmal eng beisammen lag, büsste der Toggenburger wegen der mässigen Landungen ein paar Positionen ein.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch