Zum Hauptinhalt springen

Kloten nur noch fünf Punkte hinter dem Strich

Kloten holt im Strichkampf wichtige Punkte. Die Zürcher gewinnen auswärts in Lugano 2:3 und verkürzen den Rückstand auf Platz 8 auf fünf Punkte

Kloten zieht im Direktduell Lugano davon und verkürzt den Rückstand auf den Strich
Kloten zieht im Direktduell Lugano davon und verkürzt den Rückstand auf den Strich
Keystone

Lugano-Trainer Greg Ireland verlor damit gleich das erste Heimspiel und dürfte die Nerven im Tessin nicht grundlegend beruhigt haben.

Bern und die ZSC Lions, die beiden bisher einzigen für die Playoffs qualifizierten Teams, zementierten ihre Positionen an der Tabellenspitze. Leader Bern demütigte Ambri-Piotta gleich 8:1 und auch Verfolger ZSC kam zuhause gegen Genf-Servette zu einem ungefährdeten 5:1-Sieg.

Fribourg-Gottéron beendete die Siegesserie von Lausanne und übergab das Tabellenschlusslicht an Ambri. Fribourg gewann zuhause 2:1; davor hatte Lausanne 9 Spiele in Folge gewonnen.

Biel - SCL Tigers 2:1 (0:0, 1:0, 0:1, 0:0) n.P. Bern - Ambri-Piotta 8:1 (1:1, 4:0, 3:0). ZSC Lions - Genf-Servette 5:1 (2:0, 2:1, 1:0). Fribourg-Gottéron - Lausanne 2:1 (1:0, 0:1, 1:0). Lugano - Kloten 2:3 (1:0, 0:2, 0:1).

Rangliste: 1. Bern 40/86. 2. ZSC Lions 41/83. 3. Zug 37/78. 4. Lausanne 40/74. 5. Biel 41/58. 6. Lugano 42/55. 7. Davos 38/54. 8. Genf-Servette 41/54. 9. Kloten 40/49. 10. SCL Tigers 41/46. 11. Fribourg-Gottéron 40/42. 12. Ambri-Piotta 39/39.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch