Zum Hauptinhalt springen

«Kannst du die Challenge für mich nehmen?»

Im Duell gegen Stachowski hatte der Franzose Herbert all seine Challenges genutzt. Also bat er seinen Gegner um eine.

Pierre-Hugues Herbert kann sich bei seinem Gegner bedanken.
Pierre-Hugues Herbert kann sich bei seinem Gegner bedanken.
Friso Gentsch, Keystone

Am ATP-Turnier in Halle standen sich am Mittwoch der Ukrainer Sergej Stachowski und der Franzose Pierre-Hugues Herbert gegenüber. Ein Aufschlag von Herbert wurde vom Schiedsrichter als aus gewertet. Doch der 28-Jährige war sich sicher, dass es ein Ass gewesen sei. Allerdings hatte er zu diesem Zeitpunkt bereits all seine Challenges aufgebraucht.

Also ging der Franzose ans Netz und fragte seinen Gegenspieler Stachowski, ob er eine Challenge für ihn nehmen wolle. Zur Überraschung aller Anwesenden willigte die Weltnummer 123 aus der Ukraine ein und nahm seine Challenge mit dem Risiko, den Punkt zu verlieren. Tatsächlich wertete das Hawk Eye den Ball als «in». Somit war es ein Ass, und gleichzeitig das Game für Herbert. Schlussendlich konnte sich Herbert gegen Stachowksi mit 2:6 7:6 und 6:4 durchsetzen.

Die Geste von Sergej Stachowski sehen Sie hier:

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch