Zum Hauptinhalt springen

Jonas Hiller nach 22 Minuten ausgewechselt

In den NHL-Playoffs leistet sich Calgary beim 1:6 gegen Anaheim einen Fehlstart in die Viertelfinalserie. Goalie Jonas Hiller wird nach 22 Minuten und drei Gegentoren ausgewechselt.

Hiller (1) von Matt Beleskey (39) zum ersten Mal bezwungen
Hiller (1) von Matt Beleskey (39) zum ersten Mal bezwungen
Keystone

Schon im letzten Spiel der Achtelfinalserie gegen die Vancouver Canucks war Hiller ausgewechselt worden. Damals schon nach siebeneinhalb Minuten beim Stand von 0:2. Vor fünf Tagen gewannen die Flames nach Hillers Auswechslung und sogar nach einem 0:3-Rückstand noch mit 7:4. Während seiner letzten 30 Einsatzminuten kassierte der 33-jährige Appenzeller fünf Gegentore bei lediglich zwölf geglückten Paraden. Hiller sah sowohl beim 0:2 durch Patrick Maroon (Pass durch den Torraum) wie beim 0:3 durch Doppeltorschütze Corey Perry (Buebetrickli) nicht gut aus. Im Gegensatz zum Vancouver-Spiel gelang Calgary diesmal die Wende nicht. Erst in der 51. Minute gelang Bennett das Ehrengoal zum 1:6. Ausserdem verloren die New York Rangers, der Qualifikationssieger, zum Auftakt der Viertelfinals im Madison Square Garden gegen die Washington Capitals mit 1:2. Das Siegtor für Washington erzielte Joel Ward erst 1,3 Sekunden vor Schluss.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch