Zum Hauptinhalt springen

Jean-Michäel Seri vor Wechsel zum FC Barcelona

Nice und Trainer Lucien Favre droht der Abgang des wichtigsten Spielers: Mittelfeldspieler Jean-Michäel Seri strebt offenbar einen Wegzug von Nizza an.

Laut französischen Medien soll sich Seris Berater über das Wochenende mit dem FC Barcelona bereits einig geworden sein. Nun fehlt noch die Einigung zwischen den beiden Klubs.

Kommentiert hat die brisanten Spekulationen bislang kein Nice-Vertreter. Aber von Klubchef Jean-Pierre Rivère liegt eine ältere, aber womöglich entscheidende Interview-Passage vor: "Er hat in seinem Vertrag eine Ausstiegsklausel. Für 40 Millionen Euro ist er frei."

Sollten die Katalanen ihr Interesse konkretisieren, dürfte der Ivorer nicht mehr zu halten sein. 2015 kam der afrikanische Mittelfeldorganisator für 700'000 Euro vom portugiesischen Erstligisten Paços de Ferreira, nun wird er für einen Vertreter der europäischen Topklasse zum Thema.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch