Zum Hauptinhalt springen

Italiener nach Fünfsatz-Krimi im Olympia-Final

Italiens Volleyball-Männer stehen nach einem Fünfsatzsieg gegen die USA im Olympia-Final. Dort treffen sie auf Russland oder Gastgeber Brasilien.

Mehr als zweieinviertel Stunden dauerte es, bis im olympischen Volleyball-Turnier der Sieger des ersten Halbfinals zwischen Italien und den USA feststand. Die Europäer, 2004 in Athen Olympia-Zweite, setzten sich schliesslich mit 30:28, 26:28, 9:25, 25:22, 15:9 durch.

Die USA hatten sich den Italienern bereits in der Gruppenphase geschlagen geben müssen (1:3). Im Halbfinal lagen die Amerikaner trotz verlorenem Startsatz mit 2:1 Sätzen in Führung. Im vierten Durchgang lag der dreimalige Olympiasieger (letztmals 2008 in Peking), der zuletzt in London nur Fünfter geworden war, mit 22:19 in Führung, ehe der Leistungseinbruch folgte.

Gegner der Italiener im Final ist entweder Russland, 2012 in London Olympiasieger, oder Gastgeber Brasilien. Der zweite Halbfinal - eine Wiederauflage des Finals von London - findet in der Nacht auf Samstag statt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch