Zum Hauptinhalt springen

Höhenflug dank Höhenkette

Ihren im Olympiavorlauf in Rio aufgestellten Schweizer ­Rekord hat Fabienne Schlumpf inzwischen um weitere neun Sekunden verbessert. Die aus Oetwil stammende 26-Jährige will ihren Höhenflug an der WM fortsetzen.

Dauerläufe am Silvaplanersee sind fester Bestandteil in Schlumpfs Höhentrainingslager im Engadin.
Dauerläufe am Silvaplanersee sind fester Bestandteil in Schlumpfs Höhentrainingslager im Engadin.
zvg / Michi Rüegg
Im Olympiafinal läuft Fabienne Schlumpf nach einem Sturz hinterher.
Im Olympiafinal läuft Fabienne Schlumpf nach einem Sturz hinterher.
Keystone
Im olympischen Dorf fährt Fabienne Schlumpf mit dem Velo von der Mensa zurück zu ihrer Unterkunft.
Im olympischen Dorf fährt Fabienne Schlumpf mit dem Velo von der Mensa zurück zu ihrer Unterkunft.
zvg / Michi Rüegg
1 / 3

An den Schweizer Meisterschaften im Zürcher Letzigrund startet Schlumpf über 800 m. Der Spartenwechsel der Olympia-18. über 3000 m Steeple ist aber nicht von Dauer. Die SM in ihrer Disziplin fand bereits vor zwei Monaten in Uster statt. Bei ihrem ersten Saisonstart sicherte sie sich damals nicht nur souverän die Goldmedaille, sondern erfüllte auch die WM-Limite.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.