Zum Hauptinhalt springen

Stäfner erklären sich zu Verzicht bereit

Kurzarbeit für all ihre Arbeitnehmer hat die GS Players AG nach dem Meisterschaftsabbruch beantragt. Einige NLB-Spieler kommen Handball Stäfa grosszügig entgegen.

Gemeinsam gehen die Stäfner durch die aktuelle Situation: Auch Dominic Schwander (am Ball) und Roger Bleuler müssen ohne Teamtraining auskommen – etliche Akteure haben signalisiert, auf vertraglich zugesicherte Entschädigungen zu verzichten.
Gemeinsam gehen die Stäfner durch die aktuelle Situation: Auch Dominic Schwander (am Ball) und Roger Bleuler müssen ohne Teamtraining auskommen – etliche Akteure haben signalisiert, auf vertraglich zugesicherte Entschädigungen zu verzichten.
André Springer

Auch Handball Stäfa setzt die vom Bundesrat im Kampf gegen das Coronavirus angeordneten Massnahmen strikt um. Bis und mit 19. April werden die Trainings aller Mannschaften vorerst ausgesetzt. Die Frohberg-Halle bleibt geschlossen, der Zutritt in den Kraftraum ist sämtlichen Vereinsmitgliedern untersagt. Daher müssen auch die Spieler der NLB-Mannschaft das ihnen verordnete Individualtraining in den nächsten Wochen quasi im «Homeoffice» absolvieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.