Zum Hauptinhalt springen

Horgen/Wädenswil verliert Auftaktspiel unnötig

Mit einem 23:25 sind die Linksufrigen in die Erstliga-Abstiegsrunde gestartet. Sie gaben in der Schlussphase ihren Vorsprung leichtfertig her.

Voller Einsatz: Trotz seinen zehn Treffern muss Christian Gantner (rechts) mit Horgen/Wädenswil am Bodensee geschlagen vom Feld. (Bild: PD)
Voller Einsatz: Trotz seinen zehn Treffern muss Christian Gantner (rechts) mit Horgen/Wädenswil am Bodensee geschlagen vom Feld. (Bild: PD)

Zur ersten Partie der Abstiegsrunde in der 1. Liga trat Horgen/Wädenswil auswärts gegen Arbon an und erwischte einen schlechten Start. Nach nur sechs Minuten zog Trainer Ole Bull beim Stand von 4:2 für das Heimteam ein Time-out ein und rüttelte seine Mannschaft wach. Seine Worte verfehlten ihre Wirkung nicht. Die Gäste vom Zürichsee steigerten sich fortan kontinuiertlich und gingen in der 16. Minute durch einen Treffer von Christian Gantner erstmals in Führung (7:6).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.