Zum Hauptinhalt springen

Horgen/Wädenswil erkämpft sich wertvolle Punkte

Das Erstliga-Team setzte sich in der dritten Partie der Abstiegsrunde daheim mit 31:29 gegen Andelfingen durch.

Setzt sich gegen zwei Andelfinger durch: Marc Kummer behält mit Horgen/Wädenswil die Oberhand. Foto: Patrick Gutenbergl die Oberhand.
Setzt sich gegen zwei Andelfinger durch: Marc Kummer behält mit Horgen/Wädenswil die Oberhand. Foto: Patrick Gutenbergl die Oberhand.
Patrick Gutenberg

«Die grössere Abgeklärtheit unseres Teams und die Erfahrung, die einige unserer Spieler in der Nationalliga B gesammelt haben, war in der Schlussphase ausschlaggebend», sagte Horgen/Wädenswils Assistenztrainer Stephan Knopp nach dem knapp gewonnenen Heimspiel gegen Andelfingen. Die von SRF-Sportmoderator Paddy Kälin trainierten Gäste waren am Zürichsee zu ihrem ersten Spiel in der Erstliga-Abstiegsrunde angetreten, während für die Linksufrigen nach einer Niederlagezum Auftakt und einem Unentschieden bereits die dritte Partie angestanden hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.