Zum Hauptinhalt springen

Herbe Niederlage zum Saisonstart

Unglücklicher Start in die neue Spielzeit: Die SG Wädenswil/Horgen verliert nach einer schwachen zweiten Halbzeit ihr NLB-Auftaktspiel beim TV Solothurn 24:33 (14:11).

Sandro Gantner (links) erzielt einen seiner fünf Treffer für Wädenswil/Horgen. Die deutliche Startniederlage konnte der Team-Topskorer der vergangenen Saison damit alleine nicht verhindern.
Sandro Gantner (links) erzielt einen seiner fünf Treffer für Wädenswil/Horgen. Die deutliche Startniederlage konnte der Team-Topskorer der vergangenen Saison damit alleine nicht verhindern.
Andreas Schnelli

Das Spiel in der Solothurner Halle mit Saunatemperaturen schien für die SG-Fans zu Beginn zu einem schönen Ausflug zu werden. Sandro Gantner, der Team-Topskorer der vergangenen Saison, erzielte bereits in der ersten Minute seinen ersten Treffer, und nach der darauffolgenden Parade ihres Goalies Andrija Kasalo konnten die Gäste gar zum 2:0 vorlegen. Eine konsequente Deckungsarbeit und viel Fleiss im Angriff prägten die ersten 15 Minuten des Spiels der SG Wädenswil/Horgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.