Zum Hauptinhalt springen

Der steile Aufstieg des früheren Horgen-Juniors

Vor wenigen Wochen schaffte der Horgner Roman Sidorowicz den Sprung in die Bundesliga. Dieser Tage kehrte er für Nati-Spiele in die Schweiz zurück. Der «Seebub» blickt auf einen unvergleichlichen Dezember zurück.

Länderspiele statt Bundesliga: Der Horgner Roman Sidorowicz (im Spiel gegen Japan) war Topskorer des Yellow Cups in Winterthur.
Länderspiele statt Bundesliga: Der Horgner Roman Sidorowicz (im Spiel gegen Japan) war Topskorer des Yellow Cups in Winterthur.
Keystone

Jahrelang träumt man davon, und plötzlich ist es so weit. Bei Roman Sidorowicz dauerte die Zeitspanne zwischen Wunsch und Realität fünf Tage. Am Donnerstag das Telefon aus der Bundesliga von Heiko Grimm, dem Trainer der MT Melsungen, am Samstag das letzte Spiel in der Axa Arena mit seinen alten Kumpanen von Pfadi Winterthur, am Montag die Zugreise nach Nordhessen und noch am gleichen Abend das erste Training mit der neuen Mannschaft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.