Endingen zeigt Stäfa Limiten auf

In der ersten Halbzeit kamen die Lakers im NLB-Spitzenkampf gegen das ebenfalls noch verlustpunktfreie Endingen gehörig unter die Räder. Dank einer deutlichen Steigerung nach der Pause verloren die Stäfner nur 36:39. Mehr...

«Ich werde nicht hektisch»

Im NLB-Spitzenkampf treffen am Samstagabend die verlustpunktlosen Lakers Stäfa und TV Endingen aufeinander. Lakers-Trainer Ferenc Panczel erklärt im Interview, was er in seiner knapp einjährigen Amtszeit auf dem Frohberg bewegt hat. Mehr...

Die grössten Schritte gelangen bisher in Stäfa

Seit dieser Saison tritt Torhüter Simon Schelling für den Spitzenklub Pfadi Winterthur an. Eine wichtige Station in seiner Karriere waren die Lakers Stäfa. Mehr...

Bewährungsprobe bestanden

Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten überrannten die Stäfner den Tabellendritten Möhlin beim 37:31-Heimsieg förmlich. Mehr...

«Ich fühle mich wertgeschätzt»

Einst spielte er vor 5000 Zuschauern in der Bundes­liga. Nun steht Philipp Seitle als Leistungsträger mit den Lakers Stäfa vor drei wegweisenden Partien in der Nationalliga B – unter anderen gegen seinen Ex-Klub Baden. Mehr...

«Fast wie ein Klassentreffen»

Er war beim letzten Meistertitel von Pfadi Winterthur dabei, doch nun steht er auf der anderen Seite. Kreisläufer Mathias Oltmanns will mit dem Underdog HC Küsnacht seinen Ex-Club im Cup-Achtelfinal fordern. Mehr...

Lakers nehmen Revanche

Mit einem 40:24-Heimsieg gegen die Kadetten Espoirs revanchierten sich die Lakers Stäfa gegen die Schaffhauser eindrücklich für die Niederlage im Cup. Mehr...

Die treue Seele

Seit 2007 ist Nicola Brunner am rechten Flügel ein fester Bestandteil von Stäfas 1. Mannschaft. Vor dem Heimspiel am Samstag gegen die Kadetten Espoirs wird der 29-Jährige für seinen 350. Einsatz in Gelb-Schwarz geehrt. Mehr...

Dem Favoriten alles abverlangt

Das NLB-Team der SG Wädenswil/Horgen schnuppert im Cup gegen den Oberklassigen Suhr Aarau an der Sensation, um diese perfekt zu machen, fehlt es letztlich aber an Kraft. Mehr...

Heimpremiere knapp verloren

Die SG Wädenswil/Horgen unterliegt beim ersten Auftritt vor eigenem Anhang Solothurn 24:26. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit besser. Nach der Pause kam das Heimteam immer besser ins Spiel und hatte mehrere Chancen, die Wende herbeizuführen. Allerdings wurden diese vertan. Mehr...

Neuanfang nach falschem Ehrgeiz

Die Stimmung im Team ist bei den Lakers so gut wie schon lange nicht mehr. Das hängt nicht bloss mit der neu gelb-schwarz gestrichenen Garderobe zusammen. Mehr...

Auf zu neuen Ufern am linken Ufer

Nach dem Schulterschluss von Horgen und Wädenswil im Aktivbereich war Beat Rellstab gefordert. Beim Saisonstart soll jeder Spieler am richtigen Ort sein. Mehr...

So unglaublich hat ein Team noch nie verloren

Video Weil der Ball kurz vor Schluss im Lattenkreuz kleben bleibt, unterliegen die Handballer aus Konstanz im ersten Saisonspiel 23:24. Der Schütze kann es nicht fassen. Mehr...

Den Aufstiegsflow nutzen

Nachdem Wädenswil der Spielgemeinschaft mit Horgen den NLB-Platz gesichert hat, kann die Kaderplanung für die beiden Teams vorangetrieben werden. Pedja Milicic wird als Trainer mit dem Kern des Aufstiegsteams arbeiten. Mehr...

Auftritt vor fast 10 000 Zuschauern

Mit dem HSV Hamburg schaffte Jan Torben Ehlers den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nun tritt der ehemalige Shooter der Lakers Stäfa aber kürzer. Mehr...