Zum Hauptinhalt springen

Geraint Thomas an Tour de Romandie in Gelb

Der Sieg im Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der 69. Tour de Romandie geht an das britische Team Sky. Erster Leader der bis Sonntag dauernden Rundfahrt ist der Brite Geraint Thomas.

Geraint Thomas ist der erste Träger des gelben Leadertrikots
Geraint Thomas ist der erste Träger des gelben Leadertrikots
Keystone

Thomas - und nicht etwa seinem Mannschaftskollegen und Titelverteidiger Christopher Froome - wurde diese Ehre zuteil, da er beim 19,2 km langen Mannschaftszeitfahren im Vallée de Joux als erster Fahrer seines siegreichen Teams über die Ziellinie gefahren war. Der Kampf um den Tagessieg war höchst spannend. Bis zur Zwischenzeit nach rund 15 km waren Sky sowie die australische Equipe Orica-Greenedge exakt gleich schnell unterwegs gewesen. Die leicht ansteigenden Kilometer zum Schluss absolvierten dann die Briten um sechs Zehntel schneller. Wäre Orica vorne gelegen, hätte mit Michael Albasini ein Schweizer das gelbe Trikot übergestreift erhalten. Am Mittwoch führt die 2. Etappe von Apples in Richtung Nordwestschweiz. Auf dem 168,1 km langen Teilstück erwartet das Fahrerfeld ein stetiges Auf und Ab mit insgesamt vier Bergpreisen der zweiten oder dritten Kategorie. Der letzte Kulminationspunkt befindet sich gut 15 km vor dem Ziel, ehe es nur noch bergab zum Zielort nach St-Imier geht. Das Profil der Etappe dürfte durchaus etwas für den Schweizer Michael Albasini sein, der im Vorjahr bei der Tour de Romandie gleich drei Etappensiege feiern konnte. 69. Tour de Romandie. 1. Etappe, Mannschaftszeitfahren im Vallée de Joux (Le Sentier - Juraparc/19,2 km): 1. Sky (Gb/Christopher Froome, Geraint Thomas) 21:19. 2. Orica-Greenedge (Au/Michael Albasini), gleiche Zeit. 3. Katjuscha (Russ/Simon Spilak) 0:05. 4. Etixx-Quickstep (Be/Tony Martin) 0:14. 5. Astana (Kas/Vincenzo Nibali) 0:17. 6. BMC (USA/Stefan Küng, Danilo Wyss) 0:19. 7. FDJ (Fr/Thibaut Pinot, Steve Morabito) 0:22. 8. IAM Cycling (Sz/Mathias Frank, Marcel Wyss, Jonathan Fumeaux, Reto Hollenstein) 0:24. 9. Cannondale (USA/Ryder Hesjedal) 0:40. 10. Movistar (Sp/Nairo Quintana), gleiche Zeit. - 18 Teams klassiert.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch