Zum Hauptinhalt springen

Wolfensberger kehrt an den Obersee zurück

Urs Wolfensberger hat seinen Vertrag als Assistenztrainer beim FC Winterthur aufgelöst. Er kehrt nach Rapperswil-Jona zurück.

Fussball-Lehrer Urs Wolfensberger ist ab der Saison 2015/16 wieder für den FC Rapperswil-Jona tätig.
Fussball-Lehrer Urs Wolfensberger ist ab der Saison 2015/16 wieder für den FC Rapperswil-Jona tätig.
FCRJ/Carlo Stuppia

Nach einem halben Jahr als Assistenztrainer beim FC Winterthur in der Challenge League kehrt Urs Wolfensberger per 1. Juli 2015 zum FC Rapperswil-Jona zurück. Das gibt der FCRJ heute in einer Medienmitteilung bekannt. Wolfensberger werde sich als vollamtlicher Trainer im regionalen Ausbildungszentrum einbringen und das Trainerteam der ersten Mannschaft (Promotion League) verstärken. Cheftrainer bleibt Stefan Flühmann.

Erfolgreiche Vergangenheit mit dem FCRJ

Mit dem FCRJ verbindet Urs Wolfensberger eine erfolgreiche Vergangenheit. Der 52-jährige Zürcher Oberländer war von Juni 2006 bis März 2013 Cheftrainer der 1. Mannschaft des FC Rapperswil-Jona, schaffte mit dieser dreimal in Serie (2008 bis 2010) die Qualifikation für die Aufstiegsspiele zur Challenge League und führte sie im Herbst 2009 in die Achtelfinals des Schweizer Cups.

Nach seinem Abschied von der 1. Mannschaft blieb der Inhaber der Uefa-Pro-Trainerlizenz dem FCRJ bis im vergangenen Januar als Trainer und Ausbildner erhalten. Er führte unter anderem die 2. Mannschaft des FCRJ von der 3. in die 2. Liga.

Zuletzt wirkte Urs Wolfensberger sechs Monate als Assistent von Jürgen Seeberger beim FC Winterthur in der Challenge League. Wie es in der Medienmitteilung heisst, hat er dort auf eigenen Wunsch den bis zum 30. Juni 2017 gültigen Vertrag aufgelöst. Nun werde er seinen grossen Erfahrungsschatz in der Ausbildung von jungen Fussballern wieder beim FCRJ einbringen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch