Zum Hauptinhalt springen

Wieder ein Rekordspiel?

Mit Schaffhausen kommt am Samstagabend ein Favorit aufs Grünfeld, der aber nach dem Abgang von Trainer Murat Yakin zu GC nicht mehr so recht auf Touren gekommen ist.

Auf das 0:6 folgte ein 5:0: An Egzon Shabani gab es für Schaffhausens Jean-Pierre Rhyner beim Heimspiel im Grünfeld kein Durchkommen.
Auf das 0:6 folgte ein 5:0: An Egzon Shabani gab es für Schaffhausens Jean-Pierre Rhyner beim Heimspiel im Grünfeld kein Durchkommen.
Archiv Moritz Hager

Mit einem Punkt aus zwei Spielen ist der FC Rapperswil-Jona nicht allzu furios in die Rückrunde der Challenge League gestartet. Immerhin bemerkenswert ist der Einsatz von vier Spielern unter 21 Jahren in der letzten Partie gegen Vaduz. Es waren dies Berkay Sülüngöz, Valon Fazliu, Simon Rohrbach und Aldin Turkes. Gegen Schaffhausen wird aus diesem Quartett Rohrbach gesperrt fehlen.

Schaffhausen? Da war gegen diesen Gegner in der jüngsten Vergangenheit doch einiges los. Der Start in die neue Herausforderung der zweithöchsten Liga war mit einer 0:6-Klatsche in der Munotstadt alles andere als ideal für die Rosenstädter. Besser dann die Antwort im Heimspiel. Mit 5:0 wurden die Nordostschweizer in einem denkwürdigen Spiel wieder an den Rheinfall zurückgeschickt. Zwei Rekorde in der noch jungen FCRJ-Geschichte in der Challenge League. Wo wird sich das Spiel am Samstagabend zwischen diesen beiden Extremen im Grünfeld einordnen? Top oder Flop? Mathematisch logisch wäre wohl ein Unentschieden, denn die fussballerischen Baumeister des FCRJ beim 5:0-Rekordsieg stehen nun in anderen Diensten. Mychell da Silva Chagas bei Servette und Dominik Schwizer in Thun. Andere müssen in die Bresche springen.

Trainer Urs Meier muss immer noch auf den verletzten Orhan Mustafi verzichten. Gabriel Falciano und Egzon Kllokoqi sollten wieder mittun können. Neu zum Lazarett dazugekommen ist Célien Wicht, der weiterhin auf einen Durchbruch in der Rapperswiler Offensive wartet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch