Zum Hauptinhalt springen

Jaggys Wiedersehen mit Wohlen

Rapperswil-Jona empfängt den FC Wohlen. Kim Jaggy kennt die Aargauer so gut wie kein anderer FCRJ-Spieler. In seiner Karriere lieferte sich der Mittelfeldakteur schon zwölf Duelle mit ihnen. Er erwartet «eine Kampfpartie».

FCRJ-Routinier Kim Jaggy (links) will nach drei sieglosen Partien in der Meisterschaft – zuletzt resultierte bei Chiasso ein 0:1 – im heutigen Heimspiel gegen Wohlen punkten.
FCRJ-Routinier Kim Jaggy (links) will nach drei sieglosen Partien in der Meisterschaft – zuletzt resultierte bei Chiasso ein 0:1 – im heutigen Heimspiel gegen Wohlen punkten.
Fiorenzo Maffi

FCRJ-Coach Urs Meier setzte Kim Jaggy am letzten Sonntag im Cupspiel in Kreuzlingen nicht ein. Der Routinier verfolgte die Partie von der Bank aus. «Wir taten uns gegen den Unterklassigen schwer», blickt er auf das 4:3 bei den in der 2. Liga interregional spielenden Thurgauern zurück. «Vom 0:2 liessen wir uns aber nicht aus dem Konzept bringen – und letztlich hat sich die Qualität durchgesetzt», sagt der 35-Jährige weiter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.