Zum Hauptinhalt springen

«Ich bin ein Knipser – hoffentlich ...»

Cedric Itten war schwer verletzt – vor einer Woche erzielte er für den FC St. Gallen seine bislang bedeutendsten Tore.

Ein Basler in St. Gallen: Cedric Itten im Kybunpark, wo er sich daheim fühlt.
Ein Basler in St. Gallen: Cedric Itten im Kybunpark, wo er sich daheim fühlt.
Michele Limina

Nach dem Spiel ist das Knie gedanklich im Kopf. Und Cedric Itten weiss: «Es hält. Ich habe 90 Minuten in den Beinen.»

Es ist der Samstag vor einer Woche, Itten spielt mit St. Gallen in Basel, gegen den FCB, der eigentlich auch ein wenig sein FCB ist, weil er Basler ist und früher für den Club seiner Kindheitsträume spielte. Nur schon diese Konstellation macht den Abend im St.-Jakob-Park speziell für ihn. Und da ist eben dieses Knie, das rechte, das so schwer verletzt war.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.