Zum Hauptinhalt springen

Griezmann sorgt sich um den Gegner

Arsenals Laurent Koscielny wird im Europa-League-Halbfinal ausgewechselt. Das sorgt vor allem bei einem seiner Gegenspieler für Enttäuschung.

Arsenals Laurent Koscielny muss verletzt vom Platz – Atléticos Antoine Griezmann leidet mit. Video: Tamedia/SRF

Gerademal sieben Minuten waren im Europa-League-Halbfinal in Madrid gespielt, als Arsenals Laurent Koscielny ohne Einwirkung eines Gegenspieler umknickte. Der sonst eher als Rüpel bekannte Atlético-Stürmer Diego Costa stand dem Verteidiger am nächsten und merkte sofort, dass das nicht einfach nur ein Hinfallen war. Costa winkte die Schiedsrichter herbei, Koscielny wurde mit der Bahre vom Platz getragen.

Der Ausfall des Captains ist ein Rückschlag für Arsenal. Doch auch ein Spieler des Gegners nahm die Verletzung mit: Atlético-Stürmer Antoine Griezmann stand den Tränen nahe, als er mitbekam, wie schwer es seinen französischen Landsmann traf. Koscielny wird wohl die WM verpassen – Medienberichten zufolge erlitt er einen Achillessehnenriss. (mro)

Kann seinem Gegenspieler nur nachsehen: Der bei Arsenal engagierte Granit Xhaka (r.) muss Atléticos Antoine Griezmann ziehen lassen.
Kann seinem Gegenspieler nur nachsehen: Der bei Arsenal engagierte Granit Xhaka (r.) muss Atléticos Antoine Griezmann ziehen lassen.
Gabriel Bouys, AFP
Während sich Arsenal-Trainer Arsene Wenger mit einer Niederlage von der europäischen Bühne verabschieden muss.
Während sich Arsenal-Trainer Arsene Wenger mit einer Niederlage von der europäischen Bühne verabschieden muss.
Francisco Seco, Keystone
Die Hoffnung der Salzburger auf das Erreichen des Endspiels wuchs acht Minuten zuvor schon nach dem durch Amadou Haidara realisierten ersten Treffer.
Die Hoffnung der Salzburger auf das Erreichen des Endspiels wuchs acht Minuten zuvor schon nach dem durch Amadou Haidara realisierten ersten Treffer.
Matthias Schrader, Keystone
1 / 5

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch