Zum Hauptinhalt springen

Gegensätzliche Gefühle

Aufsteiger Adliswil ist der grosse Gewinner unter den Zürcher Zweitligisten, Absteiger Küsnacht der grosse Verlierer. Die anderen vier Klubs schlossen die Saison im breiten Mittelfeld ab.

Mario Pischedda (links) feierte mit Adliswil den zweiten Aufstieg in Serie, die Zeit von Rainer Bieli bei Küsnacht dagegen endete mit dem Abstieg.
Mario Pischedda (links) feierte mit Adliswil den zweiten Aufstieg in Serie, die Zeit von Rainer Bieli bei Küsnacht dagegen endete mit dem Abstieg.
Moritz Hager

Eine Mannschaft thronte in der Gruppe 1 über allen anderen: jene des FC Adliswil (1. Rang, 56 Punkte, 64:26 Tore). Bereits drei Runden vor Schluss sicherte sie sich den Aufstieg. Letztlich distanzierte sie die Konkurrenten um elf (!) und mehr Zähler. Umso erstaunlicher ist diese Dominanz, wenn man bedenkt, dass sich der FCA erst auf diese Saison hin – nach 19 Jahren – in der 2. Liga zurückgemeldet hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.