Zum Hauptinhalt springen

GC-Bezwinger Nyonnais trifft auf den Meister

YB mit Losglück bei der Auslosung. Dazu: Zwei Super-League-Duelle und ein kleines Zürcher Derby.

Grosser Jubel bei den Waadtländern von Stade Nyonnais. Der Underdog setzt sich sensationell gegen den Rekordmeister durch. Karim Chentouf bejubelt in der vierten Minute sein Führungstor.
Grosser Jubel bei den Waadtländern von Stade Nyonnais. Der Underdog setzt sich sensationell gegen den Rekordmeister durch. Karim Chentouf bejubelt in der vierten Minute sein Führungstor.
Salvatori Di Nolfi, Keystone
GC's Marco Djuricin gleicht zwar nach sieben Minuten aus, doch die Hoppers (im Bild Petar Pusic) zeigen eine insgesamt miserable Partie und scheiden verdient aus. 1:3 lautet das Endresultat.
GC's Marco Djuricin gleicht zwar nach sieben Minuten aus, doch die Hoppers (im Bild Petar Pusic) zeigen eine insgesamt miserable Partie und scheiden verdient aus. 1:3 lautet das Endresultat.
Salvatore Di Nolfi, Keystone
In der Verlängerung gelingt Eleke das 3:2 (102.), doch Servettes Alexis Antunes erzwingt in der 117. Minute mit dem Ausgleich das Penaltyschiessen.
In der Verlängerung gelingt Eleke das 3:2 (102.), doch Servettes Alexis Antunes erzwingt in der 117. Minute mit dem Ausgleich das Penaltyschiessen.
Salvatore Di Nolfi, Keystone
1 / 23

Am Genfersee wird das Cup-Fieber noch mindestens sieben Wochen nicht sinken. Stade Nyonnais empfängt nach seinem vielbeachteten Sieg gegen die Grasshoppers auch in den Achtelfinals eine Hochkaräter: die Young Boys.

Der Schweizer Meister setzte sich in den ersten zwei Runden gegen unterklassige Mannschaften (Biel, Schaffhausen) erst in der Verlängerung durch. In Nyon, wo die Grasshoppers am Sonntag mit 1:3 den Kürzeren zogen, wird den Bernern abermals Schwerarbeit drohen, wenn sie sich im Cupwettbewerb nicht auf das Niveau verbessern können, das sie in der Meisterschaft seit langem ausspielen.

Basel muss erneut nach Winterthur

Die Achtelfinals werden am Mittwoch und am Donnerstag, 31. Oktober/1. November, ausgetragen. Sie halten noch weitere attraktive Affichen bereit. So muss der FC Basel in Winterthur zu einem Cup-Klassiker antreten. Man erinnert sich an den von Basel nach Verlängerung gewonnenen Cupfinal 1975, aber auch an den Halbfinal im Frühling 2017, in dem sich die Basler auf der Schützenwiese 3:1 durchsetzten.

Trotz des frühen Ausscheidens der Grasshoppers wurde ein Zürcher Stadtduell ausgelost: Der Erstligist Red Star fordert den FCZ. Die Achtelfinal-Paarungen unter Super-League-Mannschaften lauten St. Gallen gegen Sion und Lugano gegen Neuchâtel Xamax.

Alle Achtelfinal-Partien: Stade Nyonnais (PL) - Young Boys, Lugano - Neuchâtel Xamax, Red Star Zürich (1.) - Zürich, St. Gallen - Sion, Chiasso - Luzern, Winterthur - Basel, Wil - Thun, Rapperswil-Jona - Kriens.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch