Zum Hauptinhalt springen

Ein Isländer besiegt Landsleute

Fussball Dank zwei Toren ihres neuen Isländers, Runar Mar Sigurjonsson, schlugen die Grasshoppers den KRReykjavik 2:1. Sie haben nun nur noch zwei Qualifikationsrunden zu überstehen, um die Gruppenphase der Europa League zu erreichen.

Runar Mar Sigurjonsson führte sich mit zwei Toren bei den Grasshoppers ein. Hier erzielt er das 2:1.
Runar Mar Sigurjonsson führte sich mit zwei Toren bei den Grasshoppers ein. Hier erzielt er das 2:1.
Keystone

Die Grasshoppers mögen spielerisch die deutlich bessere Mannschaft sein als der KR Reykjavik, der in seiner Liga nur Platz 10 belegt. Aber die Isländer sind mitten in der Saison, sie sind physisch in deutlich besserer Verfassung als die Zürcher kurz vor Saisonbeginn hierzulande. Deshalb wurde der Kampf ums Weiterkommen in der Qualifikation zur Europa League für GC zu einer nicht ungefährlichen Sache, obwohl ihm nach dem 3:3 in Reykjavik schon ein 0:0 oder 1:1 gereicht hätte.In der Endphase kämpfte sich der eine oder andere der Grass­hoppers mit Krämpfen über die Zeit. Den zweiten Vorsprung konnten sie auch so halten, nachdem ihnen das in Reykjavik nach einem 2:0 und einem 3:2 nicht gelungen war. Der Lohn: schon in einer Woche das nächste Heimspiel, gegen Zyperns Meisterschaftsdritten Apollon Limassol, der allerdings wegen anderweitiger Besetzung des Letzigrunds nach St. Gallen fahren muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.