Zum Hauptinhalt springen

Dogru trainiert künftig Thalwil

Der FC Thalwil hat den neuen Trainer für die ­Saison 2015/16 bestimmt. Ergün Dogru folgt auf Jérôme Oswald. Der 41-Jährige ist derzeit Talentmanager und U16-Trainer beim FC Luzern.

Thalwils neuer Trainer Ergün ­Dogru (links) wird von Präsident Roger Leutwyler begrüsst.
Thalwils neuer Trainer Ergün ­Dogru (links) wird von Präsident Roger Leutwyler begrüsst.
zvg

Am Dienstagabend wurde der neue, in Zug wohnhafte Coach der Mannschaft vorgestellt. Ergün Dogru hat einen guten Eindruck von ihr gewonnen: «Sie ist jung und intakt.» Angetan ist er auch von der positiven Stimmung sowie der familiären Atmosphäre des Vereins.

Dogru ist in Winterthur aufgewachsen, wo er die Juniorenabteilungen durchlief. Bis er sich in der U21 des FCW einen Schien- und Wadenbeinbruch zuzog. «Ich musste fast zwei Jahre pausieren und versuchte danach vergeblich zurückzukehren», blickt der 41-Jährige auf seine Spielerlaufbahn zurück. Deshalb entschied er sich für eine Trainerausbildung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.