Zum Hauptinhalt springen

Der Präsident, der wieder geniessen kann

Für das letzte Spiel seines Abstiegsjahres fährt der FC Zürich am Montag zum FC Winterthur. Er tut es als unangefochtener Leader und wird erwartet von 9400 Zuschauern.

Im Letzigrund hat Ancillo Canepa schon einige Höhen und Tiefen erlebt; nächstes Jahr will er seinen FCZ wieder in der Super League spielen sehen.
Im Letzigrund hat Ancillo Canepa schon einige Höhen und Tiefen erlebt; nächstes Jahr will er seinen FCZ wieder in der Super League spielen sehen.
Keystone

Die erste Hälfte des Jahres 2016 war für Präsident Ancillo Canepa und seinen FCZ eine Pein: Sie stiegen in die Challenge League ab, von sehr viel medialer Häme begleitet. Nicht mal den Cupsieg konnten sie wirklich geniessen. Jetzt, ein halbes Jahr später, sind sie auf dem besten Weg zurück in die Super League, ungeschlagen in 20 nationalen Pflichtspielen und selbst international überraschend gut. Gestern Freitag allerdings kehrten Canepa und seine Delegation von ihrer letzten Europacupreise des Jahres zurück, der türkische Meisterschaftssiebte Osmanlispor stand ihnen in Ankara vor der Qualifikation für die Sechzehntelfinals der Europa League.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.