Zum Hauptinhalt springen

Der Nutzen zweier Teams in der 3. Liga

Das Fanionteam des FC Herrliberg setzt sich mit dem 1:0-Sieg über Mönchaltorf in der Spitzengruppe fest. Um längerfristig mit dem eigenen Nachwuchs erfolgreich zu sein, sollen die Reserven den Ligaerhalt schaffen.

Herrlibergs Kevin Vizner (rechts) behauptet sich gegen den Mönchaltorfer Gilles Aebischer.
Herrlibergs Kevin Vizner (rechts) behauptet sich gegen den Mönchaltorfer Gilles Aebischer.
Michael Trost

Am Wochenende kam es in Herrliberg zu einem etwas ungleichen Duell. Während die Gastgeber des FC Herrliberg seit nun fünf Spielen ungeschlagen sind, geht beim FC Mönchaltorf definitiv das Abstiegsgespenst um. Die Oberländer konnten lediglich in einem Spiel der Rückrunde punkten. Dieses Kräfteverhältnis spiegelt sich auch im Torverhältnis wider. Herrliberg hat bisher doppelt so viele Tore geschossen und nur halb so viele hinnehmen müssen wie die Zürcher Oberländer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.