Zum Hauptinhalt springen

Auf der ganzen Linie enttäuschend

Thalwil geht gegen das offensiv enorm starke Tuggen gleich mit 0:6 unter.

Tuggens dreifacher Torschütze Genc Krasniqi nickt zum 2:0 ein. Die Thalwiler Etienne Manca (links) und Muaz Aydin können es nicht verhindern.
Tuggens dreifacher Torschütze Genc Krasniqi nickt zum 2:0 ein. Die Thalwiler Etienne Manca (links) und Muaz Aydin können es nicht verhindern.
André Springer

Viel Positives brachte die 19. Meisterschaftsrunde für den FC Thalwil nicht. Der einzige Lichtblick ist die Tatsache, dass alle drei in der Tabelle hinter Thalwil klassierten Mannschaften ebenfalls verloren und der Abstand auf den Strich folglich nicht geschrumpft ist. Was man an diesem herrlichen Frühlingstag Im Brand sah, war ein Tuggen, das in dieser Form in die Aufstiegsspiele kommen muss, und ein Thalwil, das wie ein Absteiger auftrat. Der Staff des FC Tuggen sass nach dem Spiel noch länger zusammen, und Trainer Adrian Allenspach vermochte kaum Schwachpunkte in seiner Mannschaft auszumachen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.