Fussball

Adliswil schafft den Ligaerhalt

Adliswil gewinnt in der letzten Runde gegen Pajde 3:0 und bekommt von Aarau Schützenhilfe.

Verteidiger Adriano Sodano (hier bei einem Spiel gegen Aegeri) gelang am Samstag der Treffer zum 1:0.

Verteidiger Adriano Sodano (hier bei einem Spiel gegen Aegeri) gelang am Samstag der Treffer zum 1:0. Bild: Archiv ZSZ

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die letzte Meisterschaftspartie des FC Adliswil wurde zum Nervenspiel. Nachdem das Pischedda-Team vor einer Woche gegen Einsiedeln, den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, eine Heimniederlage hatte akzeptieren müssen, hatten sie es nicht mehr in der eigenen Händen, den Abstieg zu verhindern, sondern waren auf Schützenhilfe der Eagles Aarau angewiesen. Diese durften am letzten Spieltag gegen Wangen bei Olten keine Niederlage kassieren, den Wangen lag einen Punkt vor Adliswil über dem Strich.

Adliswil brauchte auswärts in Möhlin gegen Pajde also zwingend einen Sieg und startete dementsprechend energisch in die Partie. Schon früh wurde Robin Oberholzer schön freigespielt, er konnte aber nicht reüssieren. Kurz darauf kam auch Adriano Sodano zu einem guten Kopfball, der aber knapp ins Aus ging. Beim dritten Versuch schepperte es dann aber: Patrik Hug flankte herrlich in den Strafraum, wo Sodano auf dem zweiten Pfosten lauerte und zur Führung einschoss. Die Sihltaler drückten weiter, Pajde hingegen fand nicht ins Spiel. Adliswil blieb gefährlich und erneut war es das Duo Hug/Sodano, das die nächste Chance herausspielte. In der 26. Minute schickte dann Sodano Steiger wunderbar steil und der schloss gekonnt zum 2:0 ab. Erst danach kam Pajde zur ersten gefährlichen Gelegenheit nach einem Eckball.

Banges, langes Warten

Nach der Pause war das Spiel ausgeglichen, grosse Chancen gab es kaum mehr. In der 56. Minute erkannte Oberholzer, dass der Pajde-Torwart (zu) weit vor dem Tor stand, er wagte den Weitschuss aus 40 Metern und traf zum 3:0. Damit war Adliswils Sieg Tatsache, noch aber fehlte das Resultat aus der Partie zwischen den Eagles Aarau und Wangen, die sich wegen eines Gewitters um eine halbe Stunde verzögerte.

Als schliesslich durchsickerte, dass Wangen 1:0 in Führung gegangen war, war die Stimmung der Adliswiler im Keller. Banges Warten war nun angesagt, Spieler, Trainer und Fans tigerten durch die Katakomben in Möhlin, bis plötzlich eine Explosion der Emotionen aus der Adliswil-Kabine zu hören war: Die Aarauer hatten doch tatsächlich in der 93. Minute noch den 1:1-Ausgleich erzielt. (bst)

Erstellt: 17.06.2019, 10:10 Uhr

Telegramm

Pajde - Adliswil 0:3 (0:2)

Sportzentrum Steinli, Möhlin. – 70 Zuschauer. – Tore: 7. Sodano 0:1. 23. Steiger 0:2. 55. Oberholzer 0:3. – Adliswil: Giangreco; Partner, Bindi, Bosbach, Hoheneck; Oberholzer (86. Abou), Vegezzi, Schmid, Hug; Sodano, Steiger.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Paid Post

Die Erfolgsgeschichte hinter den bunten Recycling-Säcken

Recycling-Abos gehören in Trendzeiten der Nachhaltigkeit und sozialen Bewusstseins für viele Schweizerinnen und Schweizer zum Alltag. Wer steckt dahinter?

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben