Ronaldo ist eben Torjäger und nicht Balljunge

Der Superstar war bei den ATP-Finals zu Gast. Auf der Tribüne wollte er einen Tennisball fangen – doch dies misslang.

Auf dem Kopf, anstatt in der Hand: Cristiano Ronaldo bekommt den Tennisball nicht zu fassen. Dieser landet auf dem Kopf seiner Freundin. (Video: TennisTV/Tamedia)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Er ist die schillerndste Figur des Weltfussballs. Er macht Tore mit dem rechten Fuss, Tore mit dem linken Fuss und per Kopf. Ronaldo ist Goalgetter und nicht Goalie. Warum er nicht zwischen den Pfosten steht, zeigte sich am Montag in London an den ATP-Finals. In der O2-Arena schaute er sich gemeinsam mit seiner Freundin Georgina Rodriguez und seinem Sohn Cristiano Ronaldo junior das Spiel zwischen Novak Djokovic und John Isner.

Während der Partie wollte sich der Portugiese als Balljunge betätigen. Ein Ball flog auf den in der ersten Reihe sitzenden Fussballer zu, dieser streckte den Arm aus – und verlor das Gleichgewicht. Der Stürmer landete auf dem Schoss seiner Freundin und der Ball auf deren Kopf.

Die drei nahmen es mit Humor. Genauso die ATP. Sie kommentierte die Szenen auf Instagram anschliessend mit den Worten: «Cristiano – besser mit den Füssen». Das kann Ronaldo in den nächsten Tagen nicht umgehend beweisen. Auf die Nations-League-Partie der portugiesischen Nationalmannschaft in Polen verzichtet Ronaldo in Absprache mit Nationalcoach Fernando Santos. Mit Juventus Turin trifft er am 24. November auf Johan Djourous Club SPAL Ferrara. (tzi)

Erstellt: 13.11.2018, 22:23 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!