Pelé gibt Entwarnung – «mir geht es gut»

Depressionen und Scham: Pelés Gesundheitszustand erschütterte die Fans. Nun meldet sich die Fussball-Legende persönlich.

«Ich habe keine Angst.» Pelé 2018 bei einem Auftritt im indischen Neu-Delhi. Bild: Getty Images.

«Ich habe keine Angst.» Pelé 2018 bei einem Auftritt im indischen Neu-Delhi. Bild: Getty Images.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die brasilianische Fussball-Legende Pelé hat die Fans nach schlechten Nachrichten zu seinem Gesundheitszustand ein wenig beruhigt. «Mir geht es gut. Ich werde dieses Jahr meinen 80. Geburtstag feiern. Ich habe gute Tage und andere, die nicht so gut sind. Das ist normal für Leute in meinem Alter», teilte der dreimalige Weltmeister am Donnerstag in einer schriftlichen Erklärung mit, die von brasilianischen Medien verbreitet wurde.

Sein Sohn Edinho hatte am Montag in einem Interview über Pelés körperliche und psychische Probleme berichtet und dabei auch von einer «gewissen Depression» gesprochen. Sein Vater sei nach einer Hüfttransplantation auf eine Gehhilfe angewiesen, sagte er. Der 79-Jährige schäme sich für seine schlechte körperliche Verfassung und wolle kaum das Haus verlassen.

Pelé teilte nun aber mit: «Ich habe keine Angst, bin entschlossen und habe Vertrauen in mich selbst.» Seinen Verpflichtungen werde er weiterhin nachkommen.


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

Hier finden Sie alle Folgen an einem Ort. (dpa)

Erstellt: 14.02.2020, 09:52 Uhr

Artikel zum Thema

Einst war er König, jetzt lebt er wie ein Häftling

Der Brasilianer Pelé leidet an Depressionen und kann sich nur noch mit dem Rollator fortbewegen. Dafür schämt er sich. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Paid Post

Hilfe und Sicherheit nach Hause holen

Jeder fünfte ältere Mensch braucht im Alltag Unterstützung. Fehlt sie, führt der Weg oft ins Heim. Marktführer Home Instead bietet als Alternative eine 24-Stunden-Betreuung zuhause ab 5800 Franken an.