ManCity verpasst Rekordsieg nur knapp

Manchester City zerzaust Watford, den Tabellenletzten der Premier League, gleich 8:0. Und Leicester besiegt Tottenham.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der englische Meister Manchester City hat in der Premier League mit einem spektakulären Torfestival den zweiten Tabellenplatz verteidigt und dabei einen Premier-League-Rekord nur knapp verpasst. Die Mannschaft von Starcoach Pep Guardiola fertigte den Tabellenletzten FC Watford8:0 (5:0) ab. Der bislang höchste Premier-League-Sieg ist ein 9:0 des Lokalrivalen Manchester United gegen Ipswich Town in der Saison 1994/95.

ManCity legte einen wahren Blitzstart hin und führte schon nach 18 Minuten 5:0 – so hoch wie nie zuvor ein Premier-League-Team zu diesem Zeitpunkt. Den Auftakt machte David Silva nach 52 Sekunden. Sergio Agüero (7. Minute) erhöhte per Penalty. Innerhalb von vier Minuten trafen danach Riyad Mahrez (12.), Bernardo Silva (15.) und Nicolás Otamendi (18.) für die Hausherren zum 5:0-Halbzeitstand.

Sterling und Gündogan geschont

Auch nach der Pause liess ManCity nicht locker. Erneut war Bernardo Silva (48./60.) erfolgreich, diesmal mit einem Doppelpack. Kevin De Bruyne (85.) besorgte schliesslich den Endstand für den überlegenen Meister, der es sich gegen die überforderten Gäste aus Watford sogar leisten konnte, seinen englischen Spitzenstürmer Raheem Sterling auf der Bank zu lassen. Auch Ilkay Gündogan wurde geschont.

Durch den Sieg verkürzte ManCity als Tabellenzweiter den Rückstand auf Spitzenreiter Liverpool auf zwei Punkte. Die Reds spielen erst am Sonntagnachmittag beim FC Chelsea.

Neuer Tabellendritter ist Leicester City nach einem 2:1 (0:1) gegen Tottenham Hotspur. Harry Kane (29.) hatte die Spurs zunächst in Führung geschossen. Ricardo Pereira (69.) und James Maddison (85.) drehten die Partie zugunsten des Meisters von 2016. Beiden Teams war zuvor jeweils ein Tor nach Videobeweis aberkannt worden.

Nur ein Punkt für Schärs Newcastle

Newcastle United, das mit Fabian Schär in der Innenverteidigung agierte, kam im Heimspiel gegen Brighton nicht über ein 0:0 hinaus. Der Ostschweizer spielte auf halbrechts durch. Die Magpies bleiben im Abstiegsstrudel stecken, stehen trotz des Punktes nur auf Platz 17.

Schär rettete das Unentschieden für Newcastle mit einer spektakulären Abwehraktion in der 75. Minute. Brightons Aaron Connelly schloss eine schöne Kombination mit einem Heber über Newcastle-Torhüter Martin Dubravka ab. Schär war zurückgesprintet und konnte das Gegentor mit einem Fallrückzieher von der Linie verhindern.

(dpa)

Erstellt: 21.09.2019, 18:14 Uhr

Artikel zum Thema

Schär kann Liverpools Offensive nicht stoppen

Am fünften Spieltag der Premier League besiegt Liverpool zuhause Newcastle 3:1. ManCity erleidet in Norwich einen Rückschlag. Mehr...

Liverpool bleibt in England weiter makellos

Der Vize-Meister ist in der Premier League zusammen mit Manchester City weiter ohne Punktverlust. Xherdan Shaqiri kam nur zu einem Kurzeinsatz. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!