Kilchberg

Kilchberg-Rüschlikon greift wieder an

Die Linksufrigen sind das beste der neun Drittligateams in den Bezirken Horgen und Meilen. In der kommenden Saison soll es dann Platz 1 statt 2 sein. Obwohl wohl Wädenswil dann ein Gegner sein wird.

Kilchberg-Rüschlikons Höhenflug, hier ein Kopfball von Enrique Ferrari Pedruzzi, rechts Wädenswils Alessandro Giansiracusa, dauerte in der Gruppe 1 der 3. Liga nicht ganz über die gesamte Saison hinweg.

Kilchberg-Rüschlikons Höhenflug, hier ein Kopfball von Enrique Ferrari Pedruzzi, rechts Wädenswils Alessandro Giansiracusa, dauerte in der Gruppe 1 der 3. Liga nicht ganz über die gesamte Saison hinweg. Bild: Andre Springer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Bei Kilchberg-Rüschlikon stimmt alles, ausser die Liga», sagt Trainer Davide Molinaro unmissverständlich. Sein Team hat als Ranglistenzweiter um fünf Punkte in der Gruppe 1 den Aufstieg verpasst. «Wir haben zweimal gegen Zweitliga-Aufsteiger Wollishofen verloren. Wäre uns dieses Malheur nicht passiert, wäre mehr möglich gewesen», ergänzt der 37-Jährige. Nächste Saison will er mit seinem Trainerstaff und seinen Akteuren wieder den Aufstieg anvisieren.

Dem Ur-Thalwiler ist bewusst, dass er wegen der starken Konkurrenz in unmittelbarer Umgebung in Thalwil, Adliswil und Wollishofen sein Team nicht problemlos verstärken kann. Er weiss auch, dass in der kommenden Saison wohl Wädenswil in die gleiche Gruppe wie Kilchberg-Rüschlikon eingeteilt werden wird. Doch solche nicht eben erfreuliche Nachrichten bringen Molinaro nicht von seinem Ziel ab. «Wir konzentrieren uns auf unsere Leistung auf dem Rasen, alles andere können wir nicht beeinflussen», begründet er.

Starke Rechtsufrige

Ebenfalls hohe Ziele in der kommenden Saison verfolgen Meilen und Herrliberg, die die eben zu Ende gegangene Spielzeit in der Gruppe 6 auf den Rängen 3 und 4 abgeschlossen haben. Meilens Trainer Valon Sylejmani sagte kürzlich vielsagend: «Im gesamten Club wird sehr gut gearbeitet. Klar, dass wir bald einen Schritt nach vorn machen wollen.» Bei Herrlibergs Coach Kurt Kobel weiss man, dass er Teams, wie Männedorf 2015, nach oben führen kann. In der 3.-Liga-Gruppe mit den Teams aus dem Bezirk Meilen wird wohl auch Zweitliga-Absteiger Stäfa dabei sein – das gibt brisante Derbys!

Hermida für Stengele

Mit einem guten Gefühl nach einem Mittelfeldplatz geniessen auch die Wädenswiler und Herrliberger Reserven sowie die Zolliker die Sommerpause. Zollikon hat in der Rückrunde gar 18 von 33 möglichen Punkten geholt. Der 33-jährige Trainer Christian Stengele wird nun eine Pause als Coach einlegen, dem Team aber als Spieler zur Verfügung stehen, wenn ihm das seine Gesundheit erlaube. Nachfolger von Stengele wird der ehemalige Spieler Tomas Hermida, der als Spieler-Trainer fungieren wird.

Lutz Streitenbürger amtiert weiter als Assistenztrainer. Zollikons Vereinspräsident Fernando Hermida ist voll des Lobes über den abtretenden Stengele: «Christian ist ein echter Fussballfachmann, obwohl er noch nicht so lange Trainer ist. Auch neben dem Platz leistete er für den Verein Grossartiges.»

Küsnachter Kampfansage

Bei den drei Drittliga-Absteigern aus dem ZSZ-Gebiet fällt natürlich der ehemalige Erstligist Küsnacht auf, der direkt von der 2. in die 4. Liga durchgereicht wurde. Sam Wiedemann, der das Team in der Rückrunde als Trainer führte und noch fünf Siege errang, spricht vom sofortigen Wiederaufstieg. Oetwil am See und Oberrieden hingegen haben mit ihren 0:9- respektive 0:13-Niederlagen am vergangenen Sonntag manifestiert, dass sie in der 4. Liga besser aufgehoben sind.

Dafür haben in der 4. Liga mit Thalwil 2 und Männedorf 2 zwei Teams aus den Bezirken Horgen und Meilen den Aufstieg in die 3. Liga geschafft.

Erstellt: 19.06.2019, 22:46 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles