Juventus' B-Team blamiert sich bei Ferrara

In der 32. Runde der italienischen Serie A verliert der Serienmeister aus Turin gegen den klaren Aussenseiter 1:2.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Juventus Turin muss sich noch etwas gedulden, bis der 35. Meistertitel in trockenen Tüchern ist. Der souveräne Leader verliert bei SPAL Ferrara 1:2. Dem Rekordmeister fehlt weiterhin ein Punkt.

Der achte Titel in Folge ist nur aufgeschoben. Bereits am Sonntag könnte er Tatsache werden. Dann nämlich, wenn Napoli auswärts gegen den Tabellenletzten Chievo Verona nicht gewinnt. Wahrscheinlicher ist aber, dass die Juventus-Meisterparty am kommenden Samstag beim Heimspiel gegen die Fiorentina steigt.

Das Siegestor für SPAL Ferrara erzielte der 37-jährige Sergio Floccari. Der Stürmer, der vor einigen Jahren auch schon zum Kader der Nationalmannschaft gehört hatte, schoss den Aussenseiter in der 74. Minute mit seinem ersten Saisontreffer zum Erfolg.

Juventus kann den zweiten Fehltritt der Saison in der Serie A verschmerzen. Mit einem Vorsprung von 20 Punkten auf Napoli und drei Tage vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Ajax Amsterdam lag der Fokus beim Rekordmeister offensichtlich nicht auf dem Spiel in Ferrara. Vom Stamm war fast keiner dabei - dafür mit Paolo Gozzi Iweru (17), Grigeris Kostanos (21) oder Stephy Mavididi drei Spieler, die für Juventus in der Serie A noch nie zum Einsatz gekommen waren.

Telegramme und Rangliste:

SPAL Ferrara - Juventus Turin 2:1 (0:1). – Tore: 30. Kean 0:1. 49. Bonifazi 1:1. 74. Floccari 2:1. – Bemerkungen: Juventus ohne Ronaldo, Mandzukic, Bonucci, Matuidi, Pjanic, Alex Sandro, Khedira und Szczesny (alle geschont).

AS Roma - Udinese 1:0 (0:0). – 34'449 Zuschauer. – Tor: 68. Dzeko 1:0. – Bemerkung: Udinese ohne Behrami (verletzt).

Weiteres Spiel vom Samstag: Milan - Lazio Rom (20.30 Uhr).

Rangliste: 1. Juventus Turin 32/84 (65:22). 2. Napoli 31/64 (58:27). 3. Inter Mailand 31/57 (47:25). 4. AS Roma 32/54 (57:45). 5. AC Milan 31/52 (45:30). 6. Atalanta Bergamo 31/52 (64:41). 7. Lazio Rom 30/49 (44:32). 8. Torino 31/49 (40:28). 9. Sampdoria Genua 31/45 (51:41). 10. Fiorentina 31/39 (46:39). 11. Sassuolo 31/36 (46:51). 12. Cagliari 31/36 (30:43). 13. SPAL Ferrara 32/35 (30:45). 14. Parma 31/34 (33:50). 15. Genoa 31/34 (35:49). 16. Udinese 31/32 (30:44). 17. Bologna 31/30 (31:47). 18. Empoli 31/28 (40:59). 19. Frosinone 31/23 (25:56). 20. Chievo Verona 31/11 (21:64). (sda)

Erstellt: 13.04.2019, 17:19 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles