Zum Hauptinhalt springen

FCZ verliert, Vaduz und Lugano punkten

Fünf Runden vor dem Saisonende hat sich der Abstiegskampf zugespitzt. Der FC Zürich wird in Thun 0:4 deklassiert und liegt als Achter nur noch zwei Punkte von einem Relegationsplatz entfernt.

Der FC Zürich und Captain Alain Nef müssen mehr zittern denn je
Der FC Zürich und Captain Alain Nef müssen mehr zittern denn je
Keystone

Der FC Basel ist seit Samstag Meister; YB ist seit Samstag praktisch sicher Zweiter. Doch langweilig wird es in der Super League nicht. Denn am Sonntag hat sich der Abstiegskampf zugespitzt: Die Cupfinalisten FC Zürich und Lugano sowie der FC Vaduz sind nur noch durch zwei Punkte getrennt. Während die Zürcher nämlich beim 0:4 in Thun die nächste Niederlage erlitten und von den letzten fünf Spielen keines gewannen, kamen Vaduz beim 3:1 in St. Gallen sowie Lugano beim 1:1 im Heimspiel gegen Luzern zu Punkten. Vaduz gab durch den Erfolg den letzten Platz wieder an Lugano ab. Luzerns Neumayr schaffte im Tessin zwar noch den Ausgleich; doch das Remis ist für die Innerschweizer im Kampf um einen Europa-League-Platz zu wenig. Der Rückstand auf den FC Sion beträgt drei Punkte. Die Resultate vom Sonntag: Thun - Zürich 4:0 (2:0). St. Gallen - Vaduz 1:3 (0:2). Lugano - Luzern 1:1 (1:0). Rangliste: 1. Basel 31/76 (81:28). 2. Young Boys 31/60 (66:40). 3. Grasshoppers 31/46 (62:51). 4. Sion 31/44 (45:41). 5. Luzern 31/41 (44:46). 6. Thun 31/37 (41:47). 7. St. Gallen 31/34 (34:54). 8. Zürich 31/30 (41:58). 9. Vaduz 31/29 (38:54). 10. Lugano 31/28 (38:71).

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch