Zum Hauptinhalt springen

Europameister Deutschland besiegt Ungarn

Deutschland startet mit einem 27:23-Sieg gegen Ungarn erfolgreich in die Handball-WM in Frankreich.

Uwe Gensheimer, dessen Vater kurz vor der WM überraschend verstarb, erzielte für Deutschland gleich 13 Treffer
Uwe Gensheimer, dessen Vater kurz vor der WM überraschend verstarb, erzielte für Deutschland gleich 13 Treffer
Keystone

Der Europameister kam bei seinem Auftaktspiel gegen Ungarn in Rouen zu einem 27:23 (16:11) und machte den ersten Schritt Richtung Achtelfinal.

Vor 5000 Zuschauern waren Goalie Silvio Heinevetter und Captain Uwe Gensheimer (13 Treffer) die besten Akteure. Gensheimers Einsatz an der WM war lange fraglich gewesen, nachdem sein Vater am letzten Dienstag überraschend verstorben war.

Auch Titelverteidiger Frankreich siegte. Wie bereits im Startspiel gegen Brasilien setzten sich "Les Experts" gegen Japan problemlos 31:19 durch. Bester Skorer der Franzosen war der 20-jährige Ludovic Fabregas mit 7 Treffern.

Weltmeisterschaft in Frankreich. Gruppenphase. Gruppe A. In Nantes: Frankreich - Japan 31:19 (17:9). - Rangliste: 1. Frankreich 2/4. 2. Russland 1/2. 3. Norwegen 1/2. 4. Polen 1/0. 5. Brasilien 1/0. 6. Japan 2/0.

Gruppe C. In Rouen: Chile - Weissrussland 32:28 (14:14). Deutschland - Ungarn 27:23 (16:11). Kroatien - Saudi-Arabien 28:23 (12:11). - Rangliste (je 1 Spiel): 1. Kroatien 2. 2. Chile 2. 3. Deutschland 2. 4. Weissrussland 0. 5. Ungarn 0. 6. Saudi-Arabien 0.

Gruppe D. In Paris: Ägypten - Katar 22:20 (11:8). Schweden - Bahrain 33:16 (17:5). Dänemark - Argentinien 33:22 (17:11). - Rangliste (je 1 Spiel): 1. Schweden 2. 2. Dänemark 2. 3. Ägypten 2. 4. Katar 0. 5. Argentinien 0. 6. Bahrain 0.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch