Zum Hauptinhalt springen

Wer die Tore nicht macht ...

Das erste Spiel der neuen Saison endete für die Rapperswil-Jona Lakers in einer ärgerlichen 1:3-Niederlage. Der Favorit zeigte sich im Abschluss zu ineffizient und wurde im Schlussdrittel von Winterthur brutal ausgekontert.

Eine Szene mit Symbolcharakter: Lakers-Stürmer Michael Hügli scheitert aus bester Position an Winterthurs Goalie Remo Oehninger.
Eine Szene mit Symbolcharakter: Lakers-Stürmer Michael Hügli scheitert aus bester Position an Winterthurs Goalie Remo Oehninger.
Tom Oswald Fotografie

Noch in der zweiten Drittelpause sei er sich 100-prozentig ­sicher gewesen, dass sein ­Team dieses Spiel gewinnen werde, gab SCRJ-Trainer Jeff Tomlinson nach der Auftaktniederlage zu Protokoll. «Wir spielten gut, waren klar überlegen, kamen haufenweise zu Chancen. Es gab nichts zu bemän­geln – aus­ser, dass der Puck nur einmal reinging.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.