Zum Hauptinhalt springen

Rätsel um Hischiers Ausfall

NHL-Söldner Nico Hischier schied am Sonntag verletzt aus. Offenbar handelt es sich um eine Blessur am Handgelenk.

Verletzt ausgeschieden: Nico Hischier.
Verletzt ausgeschieden: Nico Hischier.
Anthony Anex, Keystone

Die New Jersey Devils leiden. Der am Sonntag zu Ende gegangene Road Trip mit sieben Spielen in Tampa, Detroit, Brooklyn, Pittsburgh, Ottawa, Toronto und zuletzt Winnipeg endete im Debakel mit nur einem Sieg (5:1 in Pittsburgh) und sechs Niederlagen, fünf davon klar. 12:33 lautete das zusammengezählte Torverhältnis bei den sechs Pleiten.

Am Sonntag beim 2:5 bei den Jets kam auch noch Verletzungspech dazu. Nico Hischier brach das Spiel im Mitteldrittel ab wegen einer Verletzung, die von den Devils nicht näher erklärt wurde. Wie die täglich über die Mannschaft berichtende «NJ Advance Media» vermutet, soll es sich um eine Blessur am Handgelenk handeln. Dafür spricht, dass Center Hischier in seinen letzten Shifts die Bullys Mitspieler Brian Boyle überliess sowie die Gesten des Wallisers, als er sich am Handgelenk hielt.

Möglicherweise passierte das Malheur bereits im Startdrittel in der siebten Minute. Hischier brach seinen Shift nach wenigen Sekunden und einem Rencontre mit Gegenspieler Brandon Tanev ab. Die Videobilder geben keinen definitiven Aufschluss darüber, es scheint aber, als würde Hischiers Handgelenk von einem Crosscheck Tanevs getroffen.

Ist es hier passiert? Nico Hischier (am linken Bildschirmrand in weiss) wird von Winnipegs Brandon Tanev getroffen.

Wie lange Hischier den Devils fehlen wird, war am Montagabend noch nicht bekannt. Klar ist nur, dass die Teufel ihren Nummer-1-Center dringend brauchen in der aktuellen sportlich misslichen Situation.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch