Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Nach 96 Minuten jubeln in Bern die Genfer

Mit einem Bein im Halbfinal: Die Zuger gewinnen eine spektakuläre Partie gegen den HC Lugano und führen die Serie mit 3:0 an.
Hier war noch alles in Ordnung: Die Tessiner gingen drei Mal in Führung, bevor Zug das Spiel zum 5:4 Endstand drehte.
Der Qualifikations-Vierte Biel steht dicht vor dem zweiten aufeinanderfolgenden Einzug in die Playoff-Halbfinals. Die Seeländer besiegten Ambri-Piotta mit 5:3 und führen damit in der Best-of-7-Viertelfinalserie mit 3:0 Siegen.
1 / 4

Bern - Servette: Franssons Schuss ins Glück

Bern - Genf-Servette 2:3 (1:0, 1:0, 0:2, 0:0, 0:1) n.V.

Zug - Lugano: Zug vor Halbfinaleinzug

Verrückte Partie

Zug - Lugano 5:4 (1:1, 2:3, 2:0)

Lausanne - SCL Tigers: Avantage Lausanne

Lausanner Sturmlauf

Lausanne - SCL Tigers 5:2 (2:2, 1:0, 2:0)

Biel - Ambri-Piotta: Biel mit vier Halbfinal-Pucks

Unnötige Strafen für Ambri

Biel - Ambri-Piotta 5:3 (2:1, 1:1, 2:1)

SDA/tbe