Zum Hauptinhalt springen

Kloten-Fans haben 1500 Unterschriften gesammelt

Die Fans der Kloten Flyers haben online bereits über 1500 Unterschriften gegen das neue Ticket-Modell des Vereins gesammelt. Sie raten davon ab, Saisonkarten zu kaufen.

Schon über 1500 Mal wurde die Online-Petition der Flyers-Fans unterzeichnet. Hinter der Petition stehen die Fans der Stehrampe.
Schon über 1500 Mal wurde die Online-Petition der Flyers-Fans unterzeichnet. Hinter der Petition stehen die Fans der Stehrampe.
Screenshot ZU

Die Fans der Kloten-Flyers machen ihrem Unmut über das neue Ticketing-Modell des Vereins nach wie vor Luft. Eine kürzlich lancierte Online-Petition wurde bereits von über 1500 Personen unterzeichnet.

Und die Fans denken nicht daran, mit ihrem Widerstand aufzuhören. «Klotener Hockey muss bezahlbar bleiben», schreibt Peter Häfliger in Namen der Gruppe «Organisierte Fanszene der Stehrampe plus Einzelpersonen».

Die Petitionäre haben heute eine Mail an sämtliche Unterzeichner verschickt. Darin informieren sie über das weitere Vorgehen und bekräftigen ihre Forderungen an den Verein. Unter anderem wird dazu aufgerufen, mit dem Kauf einer Saisonkarte noch abzuwarten: «Geben wir dem Verein Zeit, den Fehler zu überdenken und rückgängig zu machen.»

Brief an die Vereinsleitung in Vorbereitung

In den nächsten Tagen will die Gruppierung einen entsprechenen Brief an den Verein vorformulieren, den alle abschicken können: Damit könne der Kauf der Saisonkarte mit der Bedingung angekündigt werden, dass keine weitere Rechnung kommt.

Im weiteren Verlaufe verlasse man sich auf das «kreative Potential der Kurve», dem Protest unterschiedliche Formen zu verleihen. Diese müssten aber friedlich und konstruktiv sein.

Die Flyers hatten die Neuerungen Ende letzter Woche kommuniziert. Die Saisonkarte gilt nur noch für die 25 Heimspiele der Regular Season (Qualifikationsspiele). Die Playoff-Spiele kosten extra. Wer sich entscheidet, auch die Playoffs von seinem Abo-Sitzplatz aus verfolgen zu wollen, zahlt eine zweite Rechnung nach der folgenden Formel: die Anzahl der von den Flyers bestrittenen Heim-Playoffspiele, mal den durchschnittlichen Preis einer Qualifikationspartie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch