Zum Hauptinhalt springen

Grosses Spektakel ohne Happy End

Die GCK Lions haben ein spannendes Swiss-League-Heimspiel gegen La Chaux-de-Fonds 4:5 nach Penaltyschiessen verloren. Im finalen Shootout scheiterten alle GCK-Lions-Spieler.

Viel Betrieb auf dem Eis: GCK-Lions-Topskorer Victor Backman (mit dem gelben Helm) während des Bullys gegen Philipp Wetzel.
Viel Betrieb auf dem Eis: GCK-Lions-Topskorer Victor Backman (mit dem gelben Helm) während des Bullys gegen Philipp Wetzel.
Patrick Gutenberg

Nach ihrer überzeugenden Leistung, die am Freitagabend zum 4:1-Auswärtssieg in Langenthal geführt hatte, wollten die GCK Lions zwei Tage später und auf heimischem Eis auch im direkten Strichkampf gegen La Chaux-de-Fonds punkten. Die Neuenburger stecken punktemässig etwas in der Krise, hatten aber die GCK Lions in den ersten beiden Begegnungen der Saison jeweils 5:2 geschlagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.